Enaiy Alaris

Als Ausbilderin der Vartori, gehört die Göttin Alaris zur Kriegerkaste der Enaiyen, welche die alten rythanischen Werte wie Mut und Ehre schätzen, jedoch Boonlinge, Trolle, Silmatey und alle anderen von den Rythanern erschaffenen Rassen verabscheuen. Da sie sehr kriegerisch veranlagt ist, folgt sie immer auf direktem Weg ihrer Bestimmung, egal welches Opfer dies verlangt. Der direkte Weg ist immer ihre erste Wahl. Durch die Zerstörung des Trias, starb sie in Enedion.

o    Gattung: Enaiy
o    Herkunft: Druos
o    Alter: Unbekannt
o    Merkmale: Kristallblut
o    Ausbildung: Diverse Kampfkünste von Enaiyen und Rythanern.
o    Persönlichkeit: Aufbrausend und misstrauisch.
o    Vorlieben: Fecht-, Schwert- und Ye'nan Kampf.
o    Abneigungen: Gegen die Rythaner.
o    Sonstiges: Sie war Caylen Stonegates Ausbilderin.

(Die Enaiy Alaris wurde von Kira Höft gespielt)

Weitere Beiträge zu den Chroniken

Kampf um Cysalion

Kapitel I von VI (Die Jahre 1 - 933 der ersten Epoche) •    Die Geschichten handeln über die Kriege und Fehden weiterlesen

Angriff auf Cysalion

Kapitel V von VI (Die Jahre 2262 - 2705 der fünften Epoche) •    In Entwicklung (Stand März 2020). •    Hier geht weiterlesen

Die Zeit vor Cysalion

Kapitel I von VI (vor Millionen von Jahren) •    Die Schöpfer, die Gründer, der Druos, die Blind- und Kristallwelt. Jenseits weiterlesen

Aufbruch nach Cysalion

Kapitel II von VI (ca. 100.000 Jahre v.d.Z) •    Ein weiterer Trias, die Barriere, Cysal und Cysalion. So war es weiterlesen

Sternenlicht über Cysalion

Kapitel IV von VI (Die Jahre 1899 - 2261 der vierten Epoche) •    In Entwicklung (Stand März 2020). •    Hier geht weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3

Jetzt unseren YouTube Kanal abonnieren!

Hier geht es zum Kinotrailer --->

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.